Auch gegen die 3. Spitzenmannschaft in Folge zeigte der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach eine ansprechende Leistung, stand beim 1:2 aber am Ende mit leeren Händen da. Die Begegnung begann zunächst ausgeglichen, Birkenfeld hatte aber große Probleme ihre Stärke, die Offensive, ins Spiel zu bringen, da der FV vom Beginn an energisch dagegenhielt. Nach 10 Minuten bot sich Jan Scheiner die erste Tormöglichkeit des Spiels, Sein 18 Meterschuß verfehlte sein Ziel jedoch knapp, Dies sollte jedoch nicht die einzige Tormöglichkeit der Heimelf bleiben. 5 Minuten später wurde Philipp Hölzer freigespielt und lief allein auf den Torhüter zu, legt sich dabei jedoch den Ball etwas zu weit vor. Bereits 2 Minuten später war es Moritz Rauch der allein vor dem Torhüter stand und aus kurzer Entfernung den Ball neben den Pfosten setzte. Spätestens als sich Philipp Hölzer auf der Torauslinie durchsetze und gleich 2 mitgelaufene Spieler die Hereingabe verpassten, hätte der FV in Führung gehen müssen. Birkenfelder Großchancen waren in der ersten Hälfte dagegen Fehlanzeige. So etwas wie Torgefahr kam nur bei 2 Freistößen auf, die jedoch beide zu ungenau getreten wurden. So ging es mit einem für die Gäste sehr schmeichelhaften 0:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte musste der FV aber seinem laufintensiven Spiel des ersten Durchganges etwas Tribut zollen und die Gäste kamen besser ins Spiel und fanden nun auch offensiv statt. Es dauerte jedoch bis zur 65. Spielminute ehe sich der FV Torhüter bei einem Flachschuss erstmals auszeichnen konnte. Kurze Zeit später grätschte Lukas Gröber allein vor den Torhüter in eine Hereingabe, traf den Ball dabei aber nicht richtig. Fast im Gegenzug gingen die Gäste dann in Führung als Torjäger Schebler in Schuss Position kam und der Ball zum 0:1 im Tor landete. 3 Minuten später hätte dann aber bereits der Ausgleich fallen müssen als sich Lukas Gröbner durchsetzte, der Gästetorhüter den Flachschuss zwar glänzend parierte, der Ball aber vor den Füßen von Philipp Hölzer landete. Dessen Nachschuss landete jedoch am Hinterkopf eines Gästespielers und flog dadurch knapp übers Tor. Die Heimelf versuchte nun alles, um zum Ausgleich zu kommen, lief dabei jedoch in einen Konter, als wieder Schebler frei zum Abschluss kam und zum 0:2 einnetzte. Ein Freistoß in der 87. Spielminute den Philipp Hölzer ins Tordreieck setzte führte zwar zum 1:2 Anschlußtreffer, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. Ausschlaggebend für diese Niederlage war das man beste Tormöglichkeiten nicht nutzte und die Gäste einen Torjäger auf dem Platz hatten der langen Zeit abgemeldet war und trotzdem zweimal zuschlug.

Auch die 2. Mannschaft hatte mit Mittelsinn/Obersinn eine Spitzenmannschaft zu Gast und musste sich am Ende gar mit 0:4 geschlagen geben. Dieses Ergebnis entspricht aber keinesfalls dem Spielverlauf. Ähnlich wie bei der ersten Mannschaft nutzen die Gäste ihre Tormöglichkeiten eiskalt, wogegen die Heimelf das Leder einfach nicht über die Linie brachte.

Auswärtsspiel in Erlenbach bereits am Samstag
Am kommenden Samstag, 21.9.2019 ist der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach beim SV Erlenbach zu Gast. Die Gastgeber wollen vor allem zu Hause ihre Punkte holen und werden die Begegnung entsprechend angehen. Der FV Hausen/Rohrbach zeigte in den letzten 3 Spielen zwar das man auch gegen Spitzenmannschaften dagegenhalten kann, muss den Schalter nun aber schnell umlegen und sich die Punkte gegen Mannschaften auf Augenhöhe nun schnell zu sichern. Vor allem weil man in den letzten Jahren bei den Auswärtsspielen in Erlenbach meist sehr dürftige Leistungen zeigte hat die Mannschaft keinen Grund den Gegner zu unterschätzen, sondern muss alles geben um erfolgreich zu seine. Spielbeginn 16.00 Uhr in Erlenbach.

Am Sonntag, 22.9.2019 tritt die 2. Mannschaft des FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach zum Auswärtsspiel gegen Sendelbach/Steinbach an. Auch die 2. Mannschaft hofft in diesem Spiel etwas zählbares mit nach Hause zu bringen. Spielbeginn 13.00 Uhr in Steinbach.