1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

Gelungener Start ins Spieljahr 2019

Beim Tabellenletzten Marktheidenfeld fuhr der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach einen ungefährdeten 4:1 Sieg ein und konnte so 3 wichtige Punkte auf seinem Konto verbuchen. Bei widrigen Witterungs- und vor allem Platzbedingungen ging es nicht darum Fußball zu spielen, sondern Fußball zu arbeiten, diese Herausforderungen nahm die Mannschaft mit dem Anpfiff an. Man versuchte dabei zwar immer wieder auch zu kombinieren, merkte aber schon bald das dies der äußerst schlechte Zustand des Rasens nur bedingt zuließ. Mit zunehmender Spielzeit setzte die Mannschaft dann die Anweisung von Trainer Kaiser, das Mittelfeld mit langen Pässen zu überbrücken, immer besser um. Nach 15 Spielminuten tauchte dann erstmals Lukas Gröbner allein vor dem Torhüter auf, konnte diesen aber nicht überwinden. In der Folgezeit kontrollierte der FV das Geschehen und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit bis das erste Tor fallen sollte. Die Heimelf versuchte es mit schnellen Kontern, konnte sich dabei aber nicht entscheidend durchsetzen. Nachdem Mike Aull mit einem 15 Meterschuß noch an der Unterkannte der Querlatte scheiterte war es nach einer halben Stunde dann soweit. Mike Aull hatte sich energisch durchgesetzt und der Ball landete bei Lukas Gröbner, der Jan Scheiner bediente, sodass dieser zum 1:0 einschießen konnte. Trotz klarer Überlegenheit blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung. Kurz nach Wiederanpfiff sorgte dann Lukas Gröbner für das 2:0, als dieser, nach Vorarbeit von Moritz Rauch, allein vor dem Torhüter auftauchte und diesmal sicher verwandelte. In der Folgezeit hatte der FV dann noch einige Großchancen ließ jedoch nun auch einige Konter zu. So scheiterte ein Marktheidenfelder Angreifer zunächst allein vor Torhüter Dirk Gehrling an diesem und wenig später scheiterten die Gastgeber aus kurzer Entfernung wiederum am FV Torhüter. 20 Minuten vor dem Ende schien sich dann der Chancenwucher des FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach doch noch zu rächen, als die Gastgeber zum 1:2 Anschlusstreffer kamen. Dieses Tor schien den FV dann aber wieder zu wecken denn zu weiteren Tormöglichkeiten kamen die Gastgeber nicht mehr. Auf der Gegenseite kam der FV in den letzten 20 Minuten noch zu zahlreichen Tormöglichkeiten von denen Janik Riedmann zwei zum 4:1 Endstand nutzte. So stand am Ende ein verdienter 4:1 Auswärtssieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Das A-Klassenteam war an diesem Tag in Neuhütten chancenlos und musste mit einer 0:3 Niederlage die Heimreise antreten. 

shop logo2