1. Skip to Menu
  2. Skip to Content
  3. Skip to Footer

3:1 Sieg gegen Mitaufsteiger Helmstadt

Der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach konnte gegen den letztjährigen Meisterschaftskonkurrenten, Helmstadt beim 3:1 Sieg drei weitere Punkte einfahren und Helmstadt in der Tabelle damit überholen. Der FV übernahm vom Anpfiff weg die Spielkontrolle und die Gäste hatten zunächst Probleme sich defensiv zu orientieren. In der Anfangsphase hatte Helmstadt das Glück das die FV Angreifer mit ihren Abschlüssen das Tor verfehlten. Wie aus dem nichts lag der FV dann nach 20 Spielminuten mit 0:1 hinten. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte dazu dass der Helmstadter Angreifer das Geschenk zur Gästeführung verwertete. Dieses Tor brachte den FV dann zunächst völlig aus dem Konzept, was sich vor allem durch zahlreiche Abspielfehler bemerkbar machte. Im Spiel nach vorne lief nun nicht mehr viel zusammen und auch die Gäste zeigten wenige Offensivbemühungen. So wurde die Seiten mit dem 0:1 Rückstand gewechselt. Nach Wiederanpfiff fand der FV dann aber langsam wieder zu seinem Spiel und spätestens mit dem an Lukas Gröbner verschuldeten Foulelfmeter hatte der FV Steinfeld/Hausen-Rohrbach wieder alles in Griff. Spielertrainer Alexander Kirsch verwandelte zum 1:1 und der FV blieb weiter am Drücker und das sollte sich schon 5 Minuten später auszahlen. Alexander Kirsch setzte Jan Scheiner mustergültig ein, dieser behielt die Übersicht und legte auf den mitgelaufenen Lukas Gröbner quer, der keine Mühe hatte zum 2:1 einzuschieben. In der Folgezeit versuchten die Gäste zwar zum Ausgleich zu kommen, torgefährlicher war aber der FV. Fünf Minuten vor dem Schlußpfiff war es dann Jan Scheiner der mehre Gegner narrte und zum 3:1 Endstand einschoss.

shop logo2